1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

05.07.2016 - Fahrbahn der S 201 östlich Mittweida wird erneuert

 

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr plant ab Montag, den 18. Juli eine Fahrbahnerneuerung der S 201 zwischen Rossau und Mittweida (Steinbruch) auf rund 4,25 Kilometern. In diesem Zusammenhang wird im gesamten Baubereich die Asphaltbefestigung ersetzt. Die Straßengestaltung erfolgt unverändert entsprechend dem Bestand. Weiterhin werden als Hauptleistungen die Bushaltestelle an der Tankstelle neu gestaltet und die wegweisende Beschilderung erneuert.

 

Die Arbeiten erfolgen in drei Teilabschnitten unter Vollsperrung der S 201. Die Vollsperrung wird im Zeitraum vom 18. Juli bis voraussichtlich 27. August 2016 wirksam. Im Zeitraum vom 4. bis 15. Oktober wird es noch einmal in Rahmen von Tagesbaustellen zu Verkehrsbehinderungen kommen, wenn die endgültige Straßenmarkierung aufgebracht wird.

 

Für den Zeitraum der Vollsperrung der S 201 wird der Verkehr großräumig aus Richtung Mittweida kommend, über die S 200 in Richtung Chemnitz und danach der B 169 folgend in Richtung Hainichen umgeleitet. Zudem wird eine Nutzung der A 4 als Umleitungsstrecke wird empfohlen.

 

Die Gesamtkosten betragen rund 760.000 Euro, sie werden finanziert durch den Freistaat Sachsen.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr