1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

05.07.2016 - Jahreswartung in der A 17-Tunnelkette Altfranken - Dölzschen - Coschütz

Seit gestern erfolgt die große Jahreswartung der A 17-Tunnelkette Altfranken - Dölzschen - Coschütz weitestgehend nachts (19 bis 5 Uhr) unter Einziehung jeweils einer Fahrspur.

 

Die zuverlässige Verfügbarkeit der Sicherheitstechnik im Tunnel hat unmittelbaren Einfluss auf die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer. Eine fachgerechte Wartung bildet die Grundlage dafür. Nach Herstellervorgaben obliegen die eingebauten Anlagen Wartungsvorschriften. Eine ordnungsgemäße Funktion der Anlagen wird nur gewährleistet, wenn diese Kontrollen in den vorgegebenen Zyklen durchgeführt werden. Die Wartung umfasst ca. 1000 Leistungspositionen, z.B. Sicht- und Funktionskontrollen, Reinigung und Austausch defekter und verschlissener Teile in über 20 Anlagen wie Brandmeldeanlage, Verkehrstechnik, Beleuchtungs- und Lüftungsanlagen.

Alle Arbeiten, die nur mit Tunnelröhrensperrung durchgeführt werden können (betrifft u.a. die Arbeiten im Tunnelfirst), werden zu einem abschließenden Wartungstermin mit Vollsperrung zusammengefasst. Die hierfür erforderliche Vollsperrung in beiden Fahrtrichtungen erfolgt in der Nacht vom Samstag, den 9. auf Sonntag, den 10. Juli zwischen 21 und 9 Uhr.

Die innerstädtische Bedarfsumleitung in Dresden zwischen den A 17-Anschlussstellen Dresden-Südvorstadt und Dresden-Gorbitz steht aufgrund der Vollsperrung der B 173 wegen einer städtischen Baumaßnahme an der Löbtauer Brücke nur unter Berücksichtigung der örtlichen Umleitung zur Verfügung. Zusätzlich wird deshalb der überörtliche Verkehr aus allen Richtungen rechtzeitig vorab durch Autobahnschilder darauf hingewiesen, dass die Sperrung über die A 4-Anschlussstelle Hellerau umfahren werden kann.

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und besonders umsichtige Fahrweise.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr