1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

04.07.2016 - Ab Mittwoch freie Fahrt auf der B 7 westlich Geithain

Die Bauarbeiten zum Anbau eines Geh-/Radweges im Zuge der B 7 begannen im September des Jahres 2015 östlich der Ortslage Niedergräfenhain und wurden im Jahr 2016 in Richtung Ortseingang Geithain fortgesetzt.  Jetzt stehen die Arbeiten kurz vor dem Abschluss. Es ist vorgesehen, den Geh-/Radweg westlich der Bundesstraße B 7 voraussichtlich am kommenden Mittwoch, den 6. Juli freizugeben.

 

Die Gesamtbaumaßnahme umfasste neben der Errichtung des Geh- und Radweges auf einer Gesamtlänge von rund 1,6 Kilometern auch die Um- bzw. Neuverlegung einer Trinkwasserleitung auf 830 Metern Länge. Die Trasse des neuen Geh-/Radweges erhielt eine Breite von 2,50 Meter in Asphaltbauweise und wurde im Bereich der Eula über das vorhandene Brückenbauwerk der B 7 geführt. An den sich infolge Bebauung ergebenden Engstellen wurde der Geh- und Radweg mit einem Sicherheitsstreifen an die Fahrbahn der B 7 mittels Bordstein und Bordrinne abgegrenzt. Im Baubereich einmündende Zufahrten und Zugänge sind im erforderlichen Umfang an den neuen Geh-/Radweg angepasst worden.

 

Die Gesamtkosten der Straßenbaumaßnahme betrugen 500.000 Euro, die von der Bundesrepublik Deutschland getragen wurden.

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr