1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

24.06.2016 - Freistaat fördert den Ausbau der Reitbahnstraße, der Bernsdorfer Straße und der Südbahnstraße in Chemnitz

Die Stadt Chemnitz erhält einen Fördermittelbescheid in Höhe von rund 2,6 Millionen Euro für den Ausbau der Reitbahnstraße, der Bernsdorfer Straße und der Südbahnstraße in Chemnitz. Dies entspricht einem Fördersatz von 80 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung gestellt.

 

Bei der Maßnahme handelt es sich um einen grundhaften Ausbau des Straßenzuges Reitbahnstraße zwischen den Knotenpunkten Annenstraße und dem Bernsbachplatz, weiterführend über die Bernsdorfer Straße bis nach der Brücke der Deutschen Bahn landwärts bis vor den Knotenpunkt mit der Turnstraße im Stadtgebiet von Chemnitz. Die Ausbaulänge beträgt rund 640 Meter. Inbegriffen ist der grundhafte Ausbau der Südbahnstraße auf einer Länge von rund 130 Metern. Die Gesamtbaulänge beträgt damit rund 800 Meter.

 

Diese Straßenbaumaßnahme erfolgt im Zusammenhang mit der Straßenbahntrasse, die wiederum in Vorbereitung auf die Weiterentwicklung des Chemnitzer Modells im Bereich zwischen Annenstraße und Südbahnstraße grundhaft erneuert wird und für den künftigen Mischbetrieb von reinen städtischen Niederflur-Stadtbahnen und teilweise hochflurigen Regiobahnen angepasst wird. Dadurch soll der schienengebundene Personennahverkehr verbessert und eine einheitliche Strukturierung des Verkehrsraumes mit einem besonderen Gleiskörper für die Straßenbahn in Mittellage geschaffen werden, sodass Individualverkehr und schienengebundener Nahverkehr ungehindert fahren können.

 

Ab Südbahnstraße landwärts bzw. ab Ritterstraße stadtwärts wird ein Schutzstreifen für den Fahrradverkehr eingeordnet. Die jeweils vorhandenen beidseitigen Gehwege werden ebenfalls erneuert.

 

Für aktuelle Informationen zum Bauvorhaben bitten wir um ergänzende Anfrage beim Bauherrn. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr