1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

13.05.2016 - S 111 zwischen Dreistern bis Göda erhält Radweg

Nach Pfingsten beginnen am 17. Mai die Arbeiten für den Anbau eines straßenbegleitenden 2,50 breiten Radweges auf rund 2,2 Kilometern entlang der S 111 vom östlichen Ortseingang Göda bis zum Anschluss an den vorhandenen Radweg Höhe Bushaltestelle Dreistern. Bei einer Trennung von der Staatsstraße innerhalb der Ortslagen mittels Bord beträgt die Breite 3 Meter, hier wird die Fahrbahn der S 111 auf 6,75 Meter reduziert. Gleichzeitig mit dem Radwegbau werden in der Ortslage Neu-Bloaschütz und östlich des Bauendes des Radweges in Dreistern neue Busbuchten für den ÖPNV errichtet. Der Aufbau des Radweges erfolgt in Asphaltbauweise, die Busbuchten werden mit Großpflaster befestigt.

 

Im Rahmen des Bauvorhabens sind im Bereich einer bis zu 6 Meter hohen Böschung zudem Absturzmaßnahmen und die Erweiterung eines Durchlasses notwendig, diese erfolgen in Form einer Spundwand mit Kopfbalken und eines Stahlbetondurchlasses. In der Ortslage Neu-Bloaschütz werden im Bereich tieferliegender Grundstücke Winkelstützwände errichtet.

 

Gleichzeitig mit dem Radwegbau erfolgen Verlegungen der Medien ENSO und Telekom.

 

Die Arbeiten erfolgen überwiegend ohne Sperrungen für den öffentlichen Verkehr auf der S 111. In der Ortslage Bloaschütz ist zeitweise eine halbseitige Sperrung notwendig, die gesondert bekannt gegeben wird.   

 

Die Arbeiten sollen möglichst bis zum Jahresende 2016 abgeschlossen werden. Die Baukosten betragen rund 1,1 Million Euro, die vom Freistaat Sachsen getragen und durch die Europäische Union im Rahmen von EFRE IV gefördert werden.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr