1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

12.05.2016 - Ab 19. Mai Instandsetzungsarbeiten auf der A 4-Muldebrücke Siebenlehn

Ab Donnerstag, den 19. Mai bis voraussichtlich Mitte Juni werden dringend erforderlich gewordene Instandsetzungsarbeiten an der A 4-Muldebrücke Siebenlehn zwischen dem Dreieck Nossen und der A 4-Anschlussstelle Siebenlehn in Fahrtrichtung Chemnitz durchgeführt. Grund für den dringenden Instandsetzungsbedarf ist ein Defekt der quer über die gesamte Brücke verlaufenden Abdichtung und dadurch verursachte Fahrbahnschäden. Diese Arbeiten müssen im Interesse des Bauwerksschutzes und der Verkehrssicherheit kurzfristig vorgenommen werden. Die Sanierung der Abdichtung und eine instandgesetzte Fahrbahn sind zudem Voraussetzung für die spätere, ab Ende Juli bis Oktober regulär geplante Kappensanierung in den Randbereichen der Muldebrücke.

 

Da sich die Abdichtung über die gesamte Fahrbahnbreite erstreckt, wird in zwei Abschnitten jeweils die halbe Brückentrasse für den Verkehr gesperrt. Dazu wird der Verkehr in Fahrtrichtung Chemnitz auf zwei Fahrspuren reduziert und aufgrund der verringerten Spurbreite mit Tempo 80 geführt. Ab dem 19. Mai wird zunächst die Einrichtung der Baustelle vorbereitet, die Zweispurigkeit wird am 21. Mai aktiviert, sofern die Witterung alle erforderlichen Arbeiten zulässt.

 

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen und um besonders umsichtige Fahrweise im Baustellenbereich.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr