1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

06.05.2016 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Narsdorf mit 3,8 Millionen Euro

Der Landkreis Leipzig hat einen Förderbescheid über rund 3,8 Millionen Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Instandsetzung der Kreisstraße 7938 in der Ortsdurchfahrt Narsdorf zur Verfügung gestellt.

 

Das Hochwasser des Ossabaches schädigte im Juni 2013 Abschnitte der Kreisstraße K 7938 in der Ortsdurchfahrt Narsdorf. Der in Abschnitten unmittelbar neben der Straße verlaufende und als Vorflut dienende Ossabach wurde über seine Leistungsfähigkeit hinaus beansprucht, sodass Teile der Kreisstraße einschließlich angrenzender Grundstücke unter Wasser standen. Es kam dadurch zu Unterspülungen der Fahrbahn und Ausspülungen der Straßenrandbereiche. Die langanhaltende Durchfeuchtung des Straßenunterbaus bewirkte großflächige und starke Setzungen der Fahrbahn. Als nachhaltige Instandsetzung ist der grundhafte Ausbau der Straße in einer Asphalt-Bauweise geplant. Sechs im Straßenzug vorhandene und ebenfalls vom Hochwasser 2013 beschädigte Ingenieurbauwerke werden erneuert.

 

Die Arbeiten sollen antragsgemäß bis 2017 abgeschlossen werden. Für aktuelle Informationen zum Bauvorhaben bitten wir um ergänzende Anfrage beim Bauherrn.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr