1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

04.05.2016 - Ab Montag Instandsetzung der S 289-Brücke über den Pfarrgraben in Langenhessen

Am kommenden Montag, den 9. Mai beginnen die Bauarbeiten zur Instandsetzung der Brücke über den Pfarrgraben an der ehemaligen S 289 im Werdauer Ortsteil Langenhessen nahe dem Abzweig nach Langenbernsdorf.

 

Da die Bauarbeiten nur unter Vollsperrung ausgeführt werden können, wird eine Umleitung über die S 289 (Westtrasse) eingerichtet. Für Fußgänger wird eine Behelfsbrücke errichtet.

 

Das Natursteingewölbe aus dem Jahr 1850 weist Schäden auf, die die Standsicherheit, Verkehrssicherheit und Dauerhaftigkeit beeinträchtigen. Das Gewölbe ist durchfeuchtet und gerissen, teilweise ausgebrochen. Die Brückenkappen zeigen Winterschäden, der Beton ist mürbe. Die Flügelwände sind ausgebaucht und der Kolkschutz ist ausgebrochen.

 

Die Brücke wird bis auf das Gewölbe abgetragen. Der Überbau erhält eine Stahlbetonplatte, wobei die Fahrbahnbreite erhalten bleibt. Im Auftrag enthalten ist auch die Instandsetzung der Fahrbahn vom Abzweig Langenbernsdorf bis 160 Meter nach dem Bauwerk in Richtung Neukirchen.

 

Die Arbeiten sollen Ende November dieses Jahres abgeschlossen werden. Die Kosten von 385.000 Euro werden vom Freistaat Sachsen getragen.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr