1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

04.05.2016 - Freistaat fördert Ausbau/Erneuerung der Rackwitzer Straße, Ortsdurchfahrt Zschölkau in Krostitz

Die Gemeinde Krostitz erhält einen Fördermittelbescheid in Höhe von rund 640.000 Euro für den Ausbau bzw. die Erneuerung der Rackwitzer Straße, Ortsdurchfahrt Zschölkau in Krostitz. Dies entspricht einem Fördersatz von 80 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung gestellt.

 

Die Gemeinde Krostitz im Landkreis Nordsachsen beabsichtigt, die in einem schlechten baulichen Zustand befindliche Ortsdurchfahrt im Ortsteil Zschölkau der Gemeinde Krostitz auf einer Länge von rund 550 Metern grundhaft zu erneuern. Das schließt die Gehwege, eine künftig barrierefreie Bushaltestelle sowie einige, in Abhängigkeit von der Straßenraumbreite, vorgesehene Längsparkplätze mit ein. Fehlende Gehwegabschnitte werden ergänzt und an den Ortseingängen vorgelagert sollen zwei neue Fahrbahnteiler zu einer Geschwindigkeitsreduzierung innerhalb der dörflichen Ortslage beitragen. Durch die Herstellung einer funktionsfähigen Straßenentwässerung und den durchgehenden Ausbau mit einer einheitlichen Fahrbahnbreite von 6 Metern wird die Verkehrssicherheit erhöht.

 

Für aktuelle Informationen zum Bauvorhaben bitten wir um ergänzende Anfrage beim Bauherrn. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr