1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

28.04.2016 - Vorbereitungen für Fahrbahnerneuerung der A 72 zwischen Pirk und Plauen-Süd beginnen

Ab Montag, den 9. Mai beginnen die Vorbereitungen für die Fahrbahnerneuerung der A 72 zwischen Pirk und Plauen-Süd in Fahrtrichtung Leipzig auf rund 6,3 Kilometern Länge mit der Einrichtung der bauzeitlichen Verkehrsführung. Um Baufreiheit zu schaffen, wird eine Fahrspur auf die gegenüberliegende Richtungsfahrbahn umgelegt. Um die Fahrspur auf die gegenüberliegende Richtungsfahrbahn umlegen zu können, müssen u.a. neben Beschilderungs- und Markierungsarbeiten zur Nutzung einer Mittelstreifenüberfahrt die Mittelleitplanken am Anfang und Ende des Baustellenbereichs abgebaut werden. Während dieser vorbereitenden Arbeiten, die vom 9. bis 22. Mai geplant sind, kann es vorübergehend zu stärkeren Verkehrsbehinderungen kommen. Auf der Richtungsfahrbahn Leipzig wird ein Behelfstreifen weiter parallel zum Baufeld verlaufen, so dass pro Richtungsfahrbahn während der Bauzeit immer je zwei Fahrstreifen mit verengten Spurbreiten und Tempo 80 (nahe Anschlussstellen Tempo 60) zur Verfügung stehen werden.

 

Die Hauptbauleistungen der Fahrbahnerneuerung beginnen am Montag, den 23. Mai und sollen bis Ende Juli 2016 abgeschlossen werden. Im Anschluss werden ab Anfang bis Mitte September 2016 Markierungsarbeiten als Tagesbaustellen durchgeführt.

 

Neben der Erneuerung der verschlissenen Fahrbahn werden auch die Randeinfassungen und Bankettflächen der Richtungsfahrbahn Leipzig erneuert. An der Anschlussstelle Pirk werden die Rampen der Richtungsfahrbahn Leipzig erneuert, an der Tank- und Rastanlage „Vogtland“ Süd werden die Aus- und Einfahrten ebenfalls erneuert. Insgesamt sind rund 70.200 Quadratmeter Asphaltdeckschichten und die gleiche Menge der Asphaltbinderschichten aufzunehmen und neu herzustellen. Wichtiger Bestandteil des Bauvorhabens sind Anpassungsarbeiten an der Oberflächenentwässerung. Zudem werden rund 8.000 Quadratmeter Bankette unter Verwendung von Mineralgemisch im Zuge der Baumaßnahme erneuert.

 

Die Gesamtkosten für diese Fahrbahnerneuerung betragen rund 2,6 Millionen Euro, die von der Bundesrepublik Deutschland finanziert werden.

 

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen und um besonders umsichtige Fahrweise im Baustellenbereich.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr