1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

24.03.2016 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Oderwitz

Die Gemeinde Oderwitz hat einen Förderbescheid über 568.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für den Ersatzneubau einer Stützwand am Uferweg zur Verfügung gestellt.

 

Der Uferweg in der Ortslage Oderwitz wird durch eine Stützwand zum Landwasser gesichert. Das Julihochwasser 2013 spülte und brach aus der Stützwand Steine aus, auch der Stützwandfuß nahm Schaden durch Ausspülungen, sodass die Standsicherheit gefährdet ist. Der Ersatzneubau wird als Stahlbeton-Winkelstützwand errichtet, es ist eine Vormauerung als Granitstein geplant. Der Uferweg selbst wird im Zuge der Baumaßnahme ebenfalls auf rund 100 Metern Baustrecke grundhaft erneuert.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr