1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

18.03.2016 - Anbau eines Radweges zwischen Zschornau und Schiedel im Zuge der S 95 beginnt

Nach den zu Jahresbeginn durchgeführten Baumfällungen wird mit dem Ausbau des neuen 2,50 Meter breiten Radweges zwischen Zschornau und Schiedel Mitte April 2016 begonnen.

 

Der erste Ausbauabschnitt erstreckt sich nördlich Schiedel auf einer Länge von 680 Metern.

 

Im Bereich des südlichen Ortsausganges von Schiedel wird eine Straßenquerung eingerichtet und der Radweg auf die gegenüberliegende Straßenseite geführt. Im zweiten Ausbauabschnitt erfolgt der Radwegausbau ausgehend von dieser Querung auf einer Länge von 1,2 Kilometern bis in den Ort Zschornau.

 

Die Arbeiten werden bis Oktober 2016 andauern.

 

Das Vorhaben kostet rund 900.000 Euro und wird vom Freistaat Sachsen finanziert und dabei von der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE IV) gefördert.

 

Während der Ausbauarbeiten sollen die Verkehrsbeeinträchtigungen auf ein Mindestmaß beschränkt bleiben. Im Wesentlichen sind Geschwindigkeitsbeschränkungen vorgesehen. Beim Bau der Querung in Schiedel wird eine kurzzeitige Vollsperrung geplant, der Anliegerverkehr über Provisorien sichergestellt. Im Bereich des Friedhofes und an der Querung in Zschornau kommt es zu einer halbseitigen Verkehrsführung mit Ampelanlage.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr