1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

18.03.2016 - Ausbau der B 96 in Ebersbach: Winterpause endet Montag

Für die Gesamtmaßnahme „B 96, Ausbau in Ebersbach“ steht nun die Fertigstellung des Bauabschnittes 2.1 zwischen Kretscham und Martin-Niemöller-Straße bevor. Für die Rest- und Komplettierungsarbeiten im BA 2.1 muss die derzeitige zweispurige Verkehrsführung noch einmal geändert werden und es ergeben sich erneut die aus 2015 bekannten Einschränkungen für den öffentlichen Verkehr.

 

Ab kommenden Montag, den 21. März erfolgt die Verkehrsführung wieder wie vor der Winterpause mit einer halbseitigen Sperrung der B 96 und Baustellenampel. Der Kreuzungsbereich der Kottmarsdorfer Straße (K 8672) am Baubereich bleibt weiterhin gesperrt. Die Haltestelle an der Brücke Jahnstraße in Fahrtrichtung Zittau wird ebenfalls wieder wie 2015 um rund 150 Meter in Fahrtrichtung verlegt. Wie bereits zum Baubeginn angekündigt, wird die Asphaltdecke unter kurzzeitiger Vollsperrung an einem verlängerten Wochenende im Mai 2016 einzubauen sein.

 

Mit der Fertigstellung des BA 2.1 wird derzeit Ende Mai 2016 gerechnet.

 

Anschließend beginnen die Arbeiten im nächsten Bauabschnitt 2.2 zwischen Martin-Niemöller-Straße und Weberstraße, die bis 2018 abgeschlossen werden sollen. Er befindet sich derzeit in der Vergabephase. Für diesen Bauabschnitt ist ein Bauzeitraum von Mitte April 2016 bis Ende Juli 2018 geplant. Die Baumaßnahme erfolgt wie auch im Bauabschnitt 2.1 unter halbseitiger Verkehrsführung, ein kleiner Bereich in diesem Abschnitt muss unter Vollsperrung gebaut werden, dazu wird der Verkehr innerörtlich unmittelbar am Baubereich umgeleitet. Wie auch in den bisherigen Bauabschnitten sind kurzzeitige Vollsperrungen der B 96 am Wochenende oder in Abstimmung mit der Verkehrsbehörde in den Ferien für Teilleistungen vorgesehen. Genauere Informationen zum Bauablauf erfolgen rechtzeitig vor Beginn der jeweiligen Verkehrseinschränkung.

 

Das LASuV bittet die betroffenen Anwohner und Gewerbebetriebe um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr