1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

04.02.2016 - Bauprogramm 2016 der Niederlassung Zschopau steht fest

Nach enger Abstimmung mit den Landkreisen wurde das diesjährige Bauprogramm für die sächsischen Staats- und Bundesfernstraßen aufgestellt und heute vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr bestätigt. Für den Staatsstraßenbau im Freistaat Sachsen sind 2016 im Doppelhaushalt rund 87 Millionen Euro veranschlagt. Im Laufe des Jahres werden auch Ausgabereste aus dem Jahr 2015 zur Verfügung stehen. Insgesamt sollen in diesem Jahr zahlreiche Baumaßnahmen neu begonnen werden. Darüber hinaus werden alle bereits begonnenen Maßnahmen entsprechend fortgeführt. Für die Bundesstraßen und Autobahnen stehen 2016 rund 280 Millionen Euro zur Verfügung.

 

Im Landkreis Mittelsachsen und im Erzgebirgskreis, dem Niederlassungsbereich Zschopau des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, können in diesem Jahr folgende größere Baumaßnahmen neu beginnen:

  • B 101, Fahrbahnerneuerung östlich Schwarzenberg
  • B 101, Fahrbahnerneuerung Annaberg - Buchholz - Schönbrunn
  • B 101, Hangsicherung in Annaberg
  • B 101, Erneuerung Durchlässe in Hilmersdorf (Wolkenstein)
  • B 169, Ausbau nördlich Greifendorf
  • B 169, Ausbau südlich Greifendorf
  • B 173, Fahrbahnerneuerung östlich Freiberg bis Kreisgrenze
  • B 175, Radwegbau im Zuge des Ausbau zwischen Choren und Döbeln, westlich A 14
  • B 175, Ausbau Choren - Döbeln, westlich A 14
  • B 180, Fahrbahnerneuerung in Niederwürschnitz
  • B 180, Ausbau in Stollberg, Knotenpunkt mit der Auer Straße
  • B 283, Erneuerung Brücke BW 4 über die Zwickauer Mulde bei Bockau (sofern Baurecht rechtzeitig vorliegt)
  • B 283, Neubau Randbalken südlich Aue
  • S 32, Waldheim - Gebersbach, Anbau eines gemeinsamen Geh- Radweges
  • S 32, Ausbau südlich Döbeln
  • S 36, Ausbau der Ortsdurchfahrt Marbach, 1. Teilabschnitt
  • S 196, Rückbau Brücke BW 1 über die ehem. Bahnstrecke in Halsbrücke 
  • S 197, Erneuerung Brücke BW 2 über die Freiberger Mulde in Halsbrücke 
  • S 201, Fahrbahnerneuerung östlich Mittweida
  • S 202, Ausbau Ortsdurchfahrt Sachsenburg 2.BA
  • S 203, Ausbau Ortsdurchfahrt Frankenberg, Bahnüb. bis Max-Kästener-Straße, 2. BA
  • S 204, Ausbau Ortsdurchfahrt Oberlichtenau
  • S 215, Fahrbahnerneuerung Ortsdurchfahrt Pfaffroda
  • S 216, Felssicherung im Natzschungtal, Bereich 8 und 9
  • S 228, Ausbau in Zschopau, Waldkirchener Straße, 2. Bauabschnitt
  • S 231, Erneuerung Brücke BW 1 über die Zschopau in Wilischthal
  • S 231, Erneuerung Brücke BW 7 über die Wilisch in Gelenau
  • S 236, Ausbau in Leubsdorf, 2. Bauabschnitt 
  • S 236, Fahrbahnerneuerung Erdmannsdorf - Euba
  • S 236, Ausbau in Schellenberg  
  • S 237, Fahrbahnerneuerung Lößnitztal
  • S 237, Erneuerung Brücke BW 3 über die Große Lößnitz in Hammerleubsdorf
  • S 239, Ausbau in Neukirchen, 1. Bauabschnitt
  • S 243, Fahrbahnerneuerung nördlich Chemnitz 
  • S 246, Fahrbahnerneuerung in Oelsnitz
  • S 247, Fahrbahnerneuerung in Mittweida, nördliche Altstadtumfahrung
  • S 259, Ersatzneubau Stützwände 11 und 16 in Gornsdorf
  • S 261, Hangsicherung Frohnau, Sehmatalstraße Annaberg-Buchholz
  • S 265, Instandsetzung Brücke BW 6 über den Tiefenbach und Ersatzneubau Stützwände 5 und 7 bei Steinbach
  • S 274, Fahrbahnerneuerung Burkhardtsgrün
  • S 274, Ausbau westlich Schwarzenberg, 1. BA
  • S 278, Ausbau in Schönheide
     

Darüber hinaus werden alle bereits begonnenen Baumaßnahmen fortgesetzt werden, so etwa der Chemnitztalradweg sowie der weitere Ausbau der S 34 in Roßwein, ebenso die Fahrbahnerneuerungen der B 173 in Freiberg, der B 169 östlich Frankenberg und der B 175 in Döbeln.

 

Auch auf der A 72 wird es 2016 ein weiteres Vorhaben zur Erneuerung der Fahrbahn im Raum Chemnitz geben: Geplant ist diese in Fahrtrichtung Hof zwischen der Anschlussstelle Chemnitz-Süd und dem Autobahnkreuz Chemnitz auf einer Länge von rund 2,9 Kilometern (2,2 Mio. Euro).

 

Nähere Angaben zum Bauablauf, möglichen Verkehrseinschränkungen und konkreten Terminen werden gesondert veröffentlicht. Zudem planen wir in der Niederlassung Zschopau mit Sitz in Chemnitz rechtzeitig vor dem Beginn der Bausaison noch ein Pressegespräch zum diesjährigen Bauprogramm.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr