1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

04.02.2016 - Bauprogramm 2016 der Niederlassung Leipzig steht fest

Nach enger Abstimmung mit den Landkreisen wurde das diesjährige Bauprogramm für die sächsischen Staats- und Bundesfernstraßen aufgestellt und heute vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr bestätigt. Für den Staatsstraßenbau im Freistaat Sachsen sind 2016 im Doppelhaushalt rund 87 Millionen Euro veranschlagt. Im Laufe des Jahres werden auch Ausgabereste aus dem Jahr 2015 zur Verfügung stehen. Insgesamt sollen in diesem Jahr zahlreiche Baumaßnahmen neu begonnen werden. Darüber hinaus werden alle bereits begonnenen Maßnahmen entsprechend fortgeführt. Für die Bundesstraßen und Autobahnen stehen 2016 rund 280 Millionen Euro zur Verfügung.

 

In den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen, dem Niederlassungsbereich Leipzig des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, können in diesem Jahr folgende größere Baumaßnahmen neu beginnen:

  • B 2, Erneuerung Verkehrszeichenbrücken
  • B 2, Fahrbahnerneuerung in Hohenossig
  • B 6, Erneuerung westlich Bennewitz, 1. BA - Knoten Deuben
  • B 7, Fahrbahnerneuerung Frohburg bis Geithain, 2. BA, Ortsdurchfahrt Roda
  • B 87, Ausbau westlich Torgau, 4. Bauabschnitt
  • B 107, Erneuerung der Überführungen BW 27c bis e westlich Eilenburg
  • B 176, Erneuerung Knotenpunkt B 176 / S 50 östlich Borna
  • B 176, Ausbau östlich Groitzsch, Anbau eines Radweges (sofern Baurecht rechtzeitig vorliegt)
  • S 8, Erneuerung BW 2 über Geh- / Radweg westlich Wolteritz
  • S 11, Neubau Stützwand 6aS westlich Dorna
  • S 16, Fahrbahnerneuerung östlich Schildau
  • S 20, Fahrbahnerneuerung südlich Röcknitz

 

Im Raum Leipzig werden in diesem Jahr zudem zwei größere Vorhaben auf der A 14 begonnen: Die Brücke im Zuge der Althener Straße über die A 14 zwischen den Anschlussstellen Leipzig-Ost und Kleinpösna wird abgebrochen und durch ein neues Bauwerk ersetzt (2,1 Mio. Euro). Und ab der sächsischen Landesgrenze bis zur Anschlussstelle Leipzig-Mitte wird die Fahrbahn in Fahrtrichtung Dresden auf rund 5,7 Kilometern erneuert (5 Mio. Euro).

 

Darüber hinaus werden alle bereits begonnenen Baumaßnahmen fortgesetzt werden, so etwa der Bau der Ortsumgehung Wermsdorf im Zuge der S 38, 4. BA (Bereich Horstseedamm) und der weitere Ausbau der S 31 nördlich der A 14 bis Mügeln, 3. BA (Kleinpelsen bis Bauende des 2. BA). Der Bau des Abschnitts 5 der A 72 zwischen Borna-Nord und der A 38-Anbindung im Leipziger Süden wird ebenfalls fortgesetzt.

 

Nähere Angaben zum Bauablauf, möglichen Verkehrseinschränkungen und konkreten Terminen werden gesondert veröffentlicht. Zudem planen wir in der Niederlassung Leipzig rechtzeitig vor dem Beginn der Bausaison noch ein Pressegespräch zum diesjährigen Bauprogramm.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr