1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

04.02.2016 - Bauprogramm 2016 der Niederlassung Bautzen steht fest

Nach enger Abstimmung mit den Landkreisen wurde das diesjährige Bauprogramm für die sächsischen Staats- und Bundesfernstraßen aufgestellt und heute vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr bestätigt. Für den Staatsstraßenbau im Freistaat Sachsen sind 2016 im Doppelhaushalt rund 87 Millionen Euro veranschlagt. Im Laufe des Jahres werden auch Ausgabereste aus dem Jahr 2015 zur Verfügung stehen. Insgesamt sollen in diesem Jahr zahlreiche Baumaßnahmen neu begonnen werden. Darüber hinaus werden alle bereits begonnenen Maßnahmen entsprechend fortgeführt. Für die Bundesstraßen und Autobahnen stehen 2016 rund 280 Millionen Euro zur Verfügung.

 

In den Landkreisen Görlitz und Bautzen, dem Niederlassungsbereich Bautzen des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, können in diesem Jahr folgende größere Baumaßnahmen neu beginnen:

  • B 6, Deckenbau Weißig
  • B 96, Ortsumgehung Hoyerswerda
  • B 96, Ausbau westlich Nardt, Anbau eines Radweges
  • B 96, Entwässerungserneuerung in Friedersdorf
  • B 98, Erneuerung Sohland - Wassergrund, 3. Bauabschnitt (vorbehaltlich Baurecht)
  • B 98, Radwegeanteil, Erhaltung in Sohland – Wassergrund
  • B 99, Deckenbau in Görlitz, Nieskyer Straße / Laubaner Straße
  • B 115, Umbau Knotenpunkt mit S 122 südlich Niesky
  • B 115, Umbau Knotenpunkt mit K 8417
  • B 156, Fahrbahnerneuerung in Bautzen, Zeppelinstraße
  • B 178, Deckenbau bei Großhennersdorf
  • S 95, Ausbau Radweg Schiedel - Zschornau
  • S 108, Ortsumgehung Hoyerswerda
  • S 111, Ausbau Radweg Dreistern - Rothnaußlitz 
  • S 115, Ausbau in Löbau
  • S 122, Umbau Knotenpunkt mit B 115 südlich Niesky
  • S 130, Entwässerung in Burgneudorf
  • S 142, Fahrbahnerneuerung in Leutersdorf
  • S 152, Deckenbau in Beiersdorf
  • S 177, Deckenbau bei Radeberg
  • S 180, Deckenbau in Radeberg, Bad- und Oberstraße (Gemeinschaftsvorhaben)

 

Darüber hinaus werden alle bereits begonnenen Baumaßnahmen fortgesetzt werden, so etwa der Ausbau der B 115 nördlich Rietschen und der B 96 in Ebersbach, 2. BA sowie die Fahrbahnerneuerung der B 97 in Hoyerswerda.

 

Im Bereich der sächsischen Autobahnen wird auch in diesem Jahr das A 4-Ost-Sanierungsprogramm fortgeführt. So werden 2016 in Fahrtrichtung Dresden die Abschnitte zwischen den Anschlussstellen Ottendorf-Okrilla bis Pulsnitz (8,2 Kilometer / 4,2 Mio. Euro) sowie zwischen den Anschlussstellen Bautzen-West und Weißenberg (5,4 Kilometer / 2,6 Mio. Euro) erneuert. In Richtung Görlitz ist zudem eine Fahrbahnerneuerung zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Bautzen-Ost (5 Kilometer / 1,5 Mio. Euro) geplant.

 

Nähere Angaben zum Bauablauf, möglichen Verkehrseinschränkungen und konkreten Terminen werden gesondert veröffentlicht. Zudem planen wir in der Niederlassung Bautzen rechtzeitig vor dem Beginn der Bausaison noch ein Pressegespräch zum diesjährigen Bauprogramm.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr