1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

20.01.2016 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Bräunsdorf

Der Landkreis Zwickau hat einen Förderbescheid über rund 990.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Wiederherstellung der Mühlengrabenbrücke mit Straßenanschluss und Teichdamm in der Ortslage Bräunsdorf zur Verfügung gestellt.

 

Im Zuge der Hochwasserereignisse 2013 wurden die Mühlgrabenbrücke und der Teichdamm stark beschädigt.

 

Mit der hier geförderten Baumaßnahme wird für das Brückenbauwerk Mühlgrabenbrücke eine Konstruktion als offenes Rahmenbauwerk mit Überbauplatte auf einer Bohrpfahlwand mit Vorsatzschale hergestellt. Für die Sicherung des Teichdammes wird eine Stützwand gebaut. Im Brückenbereich werden beidseitig Gehwege mit einer nutzbaren Breite von 1,50 Metern angeordnet. Im Stützwandbereich reduziert sich die nutzbare Breite zwischen Fahrbahnrand und Geländer auf 75 Zentimeter als Notgehweg. Die Stützwand im Teichdammbereich wird als überschnittene Bohrpfahlwand mit einer Gesamtlänge von rund 65 Metern ausgebildet. Der Straßenquerschnitt der Kreisstraße K 7313 wird durchgängig gegliedert in eine Fahrbahnbreite von 5,50 Metern, in eine linke Bankettbreite von 0,50 Metern und eine rechte Gehwegbreite von 1,50 Metern bzw. 0,75 Metern. Der grundhafte Ausbau der Fahrbahn erfolgt in der Bauweise mit Asphaltdecke. Für den Gehweg wurde die Bauweise mit Betonpflaster festgelegt.

 

Für aktuelle Informationen zum Bauvorhaben bitten wir um ergänzende Anfrage beim Bauherrn.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr