1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

23.12.2015 - Freistaat fördert Ausbau der Kreisstraße K 6520 in Leipzig

Die Stadt Leipzig erhält einen Fördermittelbescheid in Höhe von rund 940.000 Euro für den grundhaften Ausbau des Täubchenweges zwischen dem Gerichtsweg und der Heinrichstraße in Leipzig. Dies entspricht einem Fördersatz von 75 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung gestellt.

 

Der Täubchenweg ist ein zentrumsnaher Abschnitt der Kreisstraße K 6520, die an der Bundesstraße B 2 am Tangentenviereck (Gerichtsweg) beginnt und die östlichen Ortsteile Anger-Crottendorf, Zweinaundorf und Mölkau mit dem Stadtzentrum von Leipzig verbindet.

 

Mit der hier geförderten Baumaßnahme wird die Fahrbahn des Täubchenweges in Leipzig auf einer Länge von rund 450 Metern in vollgebundener Bauweise erneuert. Auf beiden Seiten der Fahrbahn werden die Markierungen für die Radstreifen entfernt und entlang der Südseite entstehen durch Baumstandorte gegliederte Längsparkstände. Ebenso werden die Gehwege erneuert und an den einmündenden Straßen mit abgesenkten Borden und Richtungsfeldern den Anforderungen mobilitätseingeschränkter Menschen angepasst. Die beiden, bereits vorhandenen Lichtsignalanlagen am Bauanfang (Gerichtsweg/Täubchenweg) und am Bauende (Fußgängersignalanlage Heinrichstraße) werden mit Ausrüstungen und Bodenindikatoren für sehbehinderte und blinde Menschen ausgerüstet.

 

Die Baumaßnahme soll im Mai 2016 beginnen. Für aktuelle Informationen zum Bauvorhaben bitten wir um ergänzende Anfrage beim Bauherrn. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr