1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

10.12.2015 - Ab morgen wieder freie Fahrt auf der B 2 nördlich Audigast

Seit Mitte Mai wurde die B 2 nördlich Audigast einschließlich der Ortsdurchfahrt Kobschütz erneuert. Jetzt stehen die Arbeiten an der Fahrbahn kurz vor dem Abschluss. Es ist vorgesehen, die Bundesstraße am morgigen Freitag, dem 11. Dezember wieder für den Verkehr freizugegeben. Die Arbeiten enden damit – trotz Schwierigkeiten bei der Bauausführung mit umfangreichen Munitionsfunden – wie angekündigt planmäßig zum Jahresende.

 

Die Baulänge betrug rund 800 Meter. Die Fahrbahn hat eine Breite zwischen 7 und 7,50 Meter, sie wurde in vollgebundener Bauweise grundhaft ausgebaut und die Oberflächenentwässerung erneuert. Im Baubereich einmündende kommunale Straßen, Zufahrten und Wirtschaftswege sind im erforderlichen Umfang an die Erneuerung der B 2 angepasst worden. Im Zuge der Maßnahme erfolgte ebenfalls die Herstellung von Parkstellflächen und Gehwegen sowie der regelgerechte Ausbau der Bushaltestelle in der Ortslage Kobschütz. Die vorhandene Straßenbeleuchtung wurde angepasst und erweitert. Im Rahmen der genannten Arbeiten sind des Weiteren umfangreiche Leitungsverlegungen durch Versorgungsunternehmen vorzunehmen gewesen.

 

Zur Herstellung einer gesicherten Oberflächenentwässerung für Fahrbahn und Gehwege wird westlich der B 2 im kommenden Jahr noch ein Versickerungsbecken mit Absetzeinrichtung hergestellt. Dies kann ohne Eingriffe in den Straßenverkehr erfolgen.

 

Die Gesamtkosten des Vorhabens belaufen sich auf 1,2 Millionen Euro. Davon fallen Kosten für die Stadt Groitzsch in Höhe von 83.000 Euro an, die aus Mitteln des Freistaates Sachsen für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur gefördert werden. Die übrigen Kosten werden aus dem Bundeshaushalt finanziert.

 

Wir danken den Verkehrsteilnehmern und Anwohnern für das entgegengebrachte Verständnis für die mit der Baudurchführung einhergegangenen Umleitungen und Erschwernisse.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr