1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

10.12.2015 - Freistaat fördert DVB-Modernisierungsvorhaben in der Wehlener Straße

Die Dresdner Verkehrsbetriebe haben einen Förderbescheid vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das Unternehmen erhält rund 1,6 Millionen Euro Fördermittel vom Freistaat Sachsen für den Ausbau der Wehlener Straße zwischen Ludwig-Hartmann-Straße und Ankerstraße. Das entspricht 75 Prozent der förderfähigen Ausgaben der DVB für dieses Projekt. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Rahmen der Förderung zur Verbesserung der Bedingungen im schienen- und straßengebundenen öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Freistaat Sachsen zur Verfügung gestellt.

 

Der Verkehrszug Wehlener Straße ist verschlissen und entspricht verkehrssicherheitsseitig nicht mehr dem aktuellen Standard. Der Verkehrsanlage mangelt es an einer eindeutigen Zuordnung der Verkehrsräume für Tram, motorisierten Individualverkehr und Radfahrer, so dass regelmäßig Behinderungen zwischen allen Verkehrsteilnehmern auftreten. Die vorhandenen Haltestellen des ÖPNV sind nicht barrierefrei ausgebaut, teils technisch nicht gesichert und verfügen über keinerlei Anzeigen zur Fahrgastinformation. Für Menschen mit Behinderung sind diese Haltestellen nur eingeschränkt nutzbar.

 

Nun erfolgt die grundhafte Erneuerung des rund 400 Meter langen Streckenabschnitts. Auch der barrierefreie Ausbau von Haltestellen, die Lageanpassung der Haltestellen für eine bessere Erschließung werden vorgenommen, um eine sichere und einfache Erreichbarkeit des ÖPNV sowie dessen Beschleunigung zu erreichen.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr