1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

20.11.2015 - Manufaktur Meissen erhält touristische Unterrichtungstafeln

Die Manufaktur Meissen erhält zwei touristische Unterrichtungstafeln. Auf der Bundesautobahn 4 weist zukünftig in Fahrtrichtung Görlitz eine der charakteristischen braunen Tafeln zwischen dem Dreieck Nossen und der Anschlussstelle Wilsdruff auf diesen lohnenden Abstecher hin. Eine weitere touristische Unterrichtungstafel wird auf der Bundesautobahn 13 in Fahrtrichtung Dresden zwischen den Anschlussstellen Thiendorf und Radeburg errichtet.

 

„Damals und heute fertigt man Kostbarkeiten in Meissen, die in aller Welt berühmt und begehrt sind.“ so Rainer Förster, der Präsident des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr. „Sie machen die Manufaktur Meissen zu einem ganz besonderen Botschafter Sachsens und stellen einige unserer sprichwörtlichen Tugenden ins beste Licht: Tradition, Innovationsfreude und die Leidenschaft für Details und höchste Qualität. Damit sich davon noch mehr Gäste aus nah und fern persönlich überzeugen können, sollen bald die neuen Unterrichtungstafeln den Weg zur Manufaktur Meissen weisen.“

 

Mit seinem Ehrgeiz, das bis dahin nur in China gefertigte und überaus kostbare Porzellan selbst herstellen zu können, begründete August der Starke Anfang des 18. Jahrhunderts die inzwischen mehr als 300jährige Erfolgsgeschichte der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH. Bis heute macht das Symbol der gekreuzten Schwerter nach dem Vorbild der sächsischen Kurschwerter den feinen Unterschied. Die Manufaktur Meissen ist mit seinen Schauwerkstätten ein Besuchermagnet für Geschichts- und Kunstinteressierte. Wechselnde Ausstellungen, einzigartige Einblicke in die Porzellanherstellung und regelmäßige Führungen informieren und begeistern für das sächsische Kunsthandwerk und seine Geschichte.

 

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr hat heute die verkehrsrechtliche Anordnung zur Aufstellung der touristischen Unterrichtungstafeln erteilt. Im nächsten Schritt ist der Antragsteller gefragt: Die Aufstellung kann vorgenommen werden, sobald die Schilder gefertigt sind.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr