1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

22.09.2015 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Pegau

Die Stadt Pegau hat einen Förderbescheid in Höhe von rund 1,35 Millionen Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Wiederherstellung der 2. Flutbrücke Ortsverbindungsstraße Pegau-Groitzsch zur Verfügung gestellt.

 

Das Hochwasser 2013 schädigte die denkmalgeschützte Gewölbebrücke über Überflutungsflächen zwischen Weißer Elster und Schnauder im Zuge der Ortsverbindungsstraße zwischen Pegau und Groitzsch. Dabei wurde der zwischen den Fundamenten aussteifend wirkender Kolkschutz aus Beton unterspült. Das Bauwerk weist starke Schäden durch Durchfeuchtung und Auskolkung auf. Hohe Wasserstände verursachten Aufweichungen im Baugrund, sodass es zu Widerlager- und Bogenverformungen mit Rissen, schadhaften Fugen und Materialabplatzungen kam. Die Überschüttung des Bauwerkes sackte ab, der Fahrbahnbelag aus Pflaster verformte sich.

 

Im Zuge der geplanten Maßnahme wird nach Gründungsertüchtigung das Bauwerk materialgleich und denkmalgerecht instandgesetzt. Die Gewölbe werden mit einer Fahrbahnplatte aus Stahlbeton überbaut, auf der ein bituminöser Aufbau erfolgt. Die neue Kolksicherung erfolgt mit Wasserbausteinen.

 

Die Arbeiten sollen antragsgemäß im Oktober dieses Jahres beginnen und bis Ende 2016 abgeschlossen werden. Für aktuelle Informationen zum Bauvorhaben bitten wir um ergänzende Anfrage beim Bauherrn.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr