1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

21.09.2015 - Brückenbauarbeiten ab Donnerstag | Auffahrt auf die A 72 in Fahrtrichtung Chemnitz erst ab Borna Süd

Ab dem kommenden Donnerstag, den 24. September ist die A 72 in Fahrtrichtung Chemnitz erst ab der Auffahrt der Anschlussstelle Borna Süd erreichbar. Zwischen Borna Nord und Süd muss die Richtungsfahrbahn Chemnitz vollgesperrt werden. Grund ist ein Unfallschaden am Bauwerk 53 Ü2, einer Stabbogenbrücke, die den Wirtschaftsweg Lausicker Straße über die A 72 überführt. Die Lausicker Straße ist während der Bauzeit ebenfalls vollgesperrt.

 

Der aus Leipzig kommende und in Richtung Chemnitz gerichtete Verkehr wird ab Donnerstag, den 24. September bis voraussichtlich Ende Oktober 2015 über die B 93 / B 176 und die Leipziger Straße durch Borna bis zur Auffahrt auf die A 72 an der Anschlussstelle Borna Süd umgeleitet. Die Umbauarbeiten an der B 93 / B 176 in Borna zur Einbindung der späteren provisorischen A 72-Überleitung auf die Bundesstraße werden pünktlich am Mittwoch mit den noch anstehenden Markierungsarbeiten abgeschlossen, sofern die Witterungsbedingungen dies zulassen.

 

Im Februar 2013, als die A 72 an dieser Stelle bereits als Ortsumgehung Borna provisorisch unter Verkehr war, hatte ein Kippsattelzug mit aufgeklappter Ladefläche die Brücke touchiert und dabei stark beschädigt. Der Schaden muss nun umfassend repariert werden.

 

Um diese Reparaturarbeiten abzusichern, muss die Autobahn in Richtung Chemnitz im Brückenbereich gesperrt werden. Es werden Trag- und Baugerüste errichtet, da die Reparaturarbeiten direkt unterhalb der Brücke erfolgen. Für den Auf- und Abbau der Abstützung auf dem Mittelstreifen muss zusätzlich auch die Überholspur der A 72 in Richtung Leipzig jeweils vorübergehend eingezogen werden.

 

Der Unfallverursacher hat die Kosten für diese Reparaturarbeiten zu tragen, dem Baulastträger entstehen hierfür keine Kosten.

 

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen und besonders rücksichtsvolle Fahrweise im Stadtgebiet Borna.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr