1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

09.09.2015 - Freistaat fördert Anschaffung neuer Linienbusse in der Oberlausitz

Die Regionalbus Oberlausitz GmbH hat einen Förderbescheid vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das Unternehmen erhält 360.000 Euro Fördermittel vom Freistaat Sachsen für die Beschaffung von vier Standardlinienomnibussen. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Rahmen der Förderung zur Verbesserung der Bedingungen im schienen- und straßengebundenen öffentlichen Personennahverkehr zur Verfügung gestellt. Die Fahrzeuge sind barrierefrei und entsprechen der Abgasnorm Euro VI. Für die vier neuen Fahrzeuge sondert das Unternehmen vier Altfahrzeuge aus dem Flottenbestand aus. Die neuen Fahrzeuge werden noch in 2015 geliefert.

 

Der Betriebshof in Bautzen wurde 1957 in Betrieb genommen. Dieser Standort ist noch bis heute der Firmensitz der RBO. In Bischofswerda und Kamenz wurden Zweigbetriebe eingerichtet. 1959 wurden bereits 19 Linien mit 94 Bussen betrieben. Im Jahr 1964 erfolgte die Zusammenlegung des VEB Kraftverkehr Bautzen mit dem VEB Güterkraftverkehr und Spedition zum VEB Kraftverkehr Bautzen. Der Betriebssitz blieb weiterhin am Standort.

 

Zum 1. Januar 1992 erfolgte die Gründung des gemeinsamen ÖPNV-Betriebes Regionalbus Oberlausitz GmbH. Gesellschafter der RBO GmbH sind zu 74 Prozent die Rhenus-Veniro GmbH und zu 26 Prozent der Landkreis Bautzen.

 

Am 8. Mai 2012 wurde durch den Technischen Ausschuss des Landkreises Görlitz bekannt gegeben, dass die Regionalbus Oberlausitz die Ausschreibung für Linienbus- und Schülerverkehr im nördlichen Teil des Landkreises Görlitz gewonnen hat und somit die Niederschlesische Verkehrsgesellschaft ablöst. Am 1. November 2012 wurde der Verkehrsvertrag zwischen dem Landkreis Görlitz und Regionalbus Oberlausitz unterzeichnet. Die Niederschlesische Verkehrsgesellschaft wird aber als eines von mehreren Subunternehmen für Regionalbus Oberlausitz weiterhin tätig sein.

 

Die Regionalbus Oberlausitz GmbH (RBO) betreibt in den Landkreisen Bautzen und Görlitz ÖPNV.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr