1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

02.09.2015 - Freie Fahrt auf der S 288 zwischen Glauchau und Meerane

Das Bauvorhaben „S 288 Verlegung nördlich Glauchau“ ist abgeschlossen. Nach einjähriger Bauzeit war am 17. Juli 2015 bereits die Neubaustrecke der S 288 für den Straßenverkehr freigegeben worden. Mit Inbetriebnahme dieses Streckenabschnittes begann anschließend der letzte Bauabschnitt zur Fertigstellung der Gesamtbaumaßnahme  „S 288, Verlegung nördlich Glauchau“. Dabei wurde der Knotenpunkt Meeraner Straße / S 288 / Siemensstraße für den Straßenverkehr voll gesperrt, um die Arbeiten zur Instandsetzung der vorhandenen Entwässerungsleitungen, zur Erneuerung der Bordanlagen und der Asphaltdeckschicht durchführen zu können. Dieser letzte Bauabschnitt ist nun abgeschlossen. Die Abnahme und Freigabe für den Verkehr erfolgte am gestrigen Nachmittag.

 

Mit der Baumaßnahme „S 288 Verlegung nördlich Glauchau“ ist nun auch der vierte und letzte Bauabschnitt der Gesamtplanung für den Verkehrzug der S 288 zwischen Glauchau und Meerane verwirklicht. Nach dem bereits realisierten Neubau der Anschlussstelle „Glauchau-West“ der Bundesautobahn A 4, dem Ausbau südlich Meerane und westlich Glauchau sowie mit der Verlegung der S 288 nördlich Glauchau ist ein direkter Anschluss des Gewerbe- und Industriegebietes Nordwest und der Stadt Glauchau entstanden, der insbesondere vom Schwer- und Transitverkehr genutzt wird. Gleichzeitig entlastet die Verlegung der Staatsstraße die bisher stark frequentierten Wohngebiete, insbesondere in Höckendorf und Gesau.

 

Die Kosten für das Bauvorhaben „S 288 Verlegung nördlich Glauchau“ betragen 6,4 Millionen Euro. Das Projekt wird zu 75 Prozent aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr