1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

27.08.2015 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Struppen

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge hat einen Förderbescheid über rund 305.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Instandsetzung der Kreisstraße 8733 in Naundorf-Pötzscha (Struppen) zur Verfügung gestellt.

 

Im Zuge des Hochwasserereignisses 2013 wurde ein Teilbereich der Kreisstraße 8733 überflutet. Es entstanden massive Bodenausspülungen im Kurvenbereich, das Widerlager der Straßenbefestigung wurde zerstört. Der geschädigte Straßenabschnitt wird auf rund 100 Metern Baulänge erneuert. Es erfolgt ein grundhafter Ausbau der Fahrbahn und die Anlage einer leistungsfähigen Fahrbahnentwässerung mit Herstellung eines Regenwasserkanals bis zur Vorflut (Saukelbach).

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr