1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

30.07.2015 - Ab Freitagnachmittag wieder freie Fahrt auf der B 99 nach Brückenbauarbeiten bei Hagenwerder

Im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr und der DB AG wurde seit September 2014 ein Ersatzneubau des Bauwerk 6a über die DB Strecke Görlitz - Zittau bei Hagenwerder errichtet. Die Bauarbeiten an dem Brückenbauwerk erfolgten unter Vollsperrung der Bundesstraße B99. Am morgigen Freitag, den 31. Juli wird die neue Brücke termingerecht gegen Nachmittag wieder für den Verkehr freigegeben und auf der B 99 herrscht freie Fahrt.

 

Die Bundesstraße 99 von Görlitz nach Zittau kreuzt die nichtelektrifizierte Eisenbahnstrecke Zittau- Hagenwerder. Die Kreuzung ist als Straßenüberführung hergestellt. Beteiligt an der Kreuzung sind die DB Netz AG als Baulastträger des Schienenweges und die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV) als Baulastträger der Straße. Aufgrund des Zustandes der Straßenüberführung verlangte das LASuV den Ersatzneubau des Bauwerkes, die DB Netz AG eine Vergrößerung des Lichtraumprofils der Straßenbrücke. Die Änderung dient der Erhöhung der Sicherheit des Bahnverkehrs sowie der Verbesserung und Abwicklung des Straßenverkehrs.

 

Die Baukosten der Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund 1,7 Millionen Euro. Die DB Netz AG ist mit einem Anteil von rund 800.000 Euro an der Bausumme beteiligt. Der übrige Anteil an der Straßenbaumaßnahme finanziert sich aus dem Bundeshaushalt.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr