1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

09.07.2015 - A4-Fahrbahnerneuerung zwischen Chemnitz-Glösa und -Mitte Richtung Erfurt vorfristig fertig: Ab sofort wieder Freie Fahrt

Seit Mitte Mai ist die Fahrbahn der A 4 zwischen Chemnitz-Mitte und Chemnitz-Glösa in Fahrtrichtung Erfurt erneuert worden. Die rund 10 Jahre alte Fahrbahndecke war hier durch übliche Materialalterungen und die stetig hohe Verkehrsbelastung stark verschlissen. Es wurde Offenporiger Asphalt verwendet, der auch erneut zum Einsatz gekommen ist. Die Baukosten für die rund 2,8 Kilometer lange Baustecke betragen rund 2 Millionen Euro und werden vom Bund finanziert. Die Gegenrichtung wurde bereits im vergangenen Sommer erneuert.

Die für den 17. Juli geplante Fertigstellung konnte beschleunigt werden, sodass bereits seit dem gestrigen Mittwochabend der Verkehr in Fahrtrichtung Erfurt wieder dreispurig rollen kann. Ziel der Anstrengungen war es, die für Freitagnachmittag zu erwartende Reisewelle Richtung Bayern zum Ferienbeginn hier von Verkehrseinschränkungen zu entlasten.

Die Auffahrtsrampe der Anschlussstelle Chemnitz-Glösa in Richtung Erfurt konnte heute Morgen vorfristig wieder für den Verkehr freigegeben werden.

In Fahrtrichtung Dresden wird es noch einige Tage zu Behinderungen kommen, da die Baustellenverkehrsführung noch zurückgebaut werden muss. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr