1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

08.07.2015 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Geithain

Die Stadt Geithain hat einen Förderbescheid über rund 480.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Instandsetzung der Ortsdurchfahrt von Wickershain, einem Ortsteil von Geithain, zur Verfügung gestellt.

Während der Hochwasserereignisse im Juni 2013 wurde die Ortsdurchfahrt Wickershain auf einer Länge von rund 1 Kilometer in großen Teilen von der Eula überflutet. Die direkt nach dem Hochwasser sichtbaren Schäden an Böschungen und Banketten wurden mit provisorischen Sofortmaßnahmen beseitigt. In der Folgezeit traten durch Ausspülungen des Oberbaus hydrogeologische Folgeschäden auf, die dessen Tragfähigkeit verminderten. In einer Kombination aus Hocheinbau, Deckensanierung und grundhaftem Ausbau wird eine neue Fahrbahndecke aus Asphalt eingebracht. Die Straßenentwässerung wird wieder hergestellt, Pflasterflächen werden angepasst und erneuert sowie die Bankette wieder hergestellt.
Die Beseitigung der Schäden soll zwischen April 2016 und April 2017 erfolgen.

Die Arbeiten sollen antragsgemäß zwischen April 2016 und April 2017 erfolgen. Für aktuelle Informationen zum Bauvorhaben bitten wir um ergänzende Anfrage beim Bauherrn. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr