1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

03.07.2015 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Burgstädt

Die Stadt Burgstädt hat einen Förderbescheid über rund 480.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für den Ersatzneubau der Stützwand Uferweg in Burgstädt im Ortsteil Burkersdorf zur Verfügung gestellt.

Durch das Hochwasser 2013 kam es an der Ufermauer im Zuge des Uferweges zu großflächigen Schäden. Es kam zu Auskolkungen des Fußbereiches sowie Ausspülungen der Mauerfugen und Durchweichen der Hinterfüllung der Natursteinmauer. Als Folge daraus sind Steinausbrüche und Mauerausbauchungen vorzufinden.

Als Ersatzneubau wird eine Winkelstützwand gebaut. Die Fundamente, die aufgehenden Wände und die Kappen werden aus Stahlbeton hergestellt. Am Fahrbahnrand sind in regelmäßigen Abständen Straßenabläufe vorgesehen. Diese entwässern durch die Ufermauer in den Brauselochbach. Auf den Kappen werden Füllstabgeländer angeordnet. Die Befestigung der Bachsohle erfolgt im Bauwerksbereich mit Steinschüttung. Die im Bauwerksbereich befindlichen Versorgungsleitungen (Abwasser, Gas, Trinkwasser, Antenne) müssen um- oder neu verlegt werden. Der Schadensbereich umfasst eine Länge der Stützmauer am Uferweg von rund 120 Metern. Im Rahmen dieser Maßnahme ist ein grundhafter Ausbau des Weges in Asphaltbauweise erforderlich.

Die Arbeiten sollen antragsgemäß im Laufe des nächsten Jahr erfolgen. Für aktuelle Informationen zum Bauvorhaben bitten wir um ergänzende Anfrage beim Bauherrn. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr