1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

26.06.2015 - Ausbau Kreisverkehr B 115 / B 6 nördlich Görlitz: Ab Montag beginnt nächste Bauphase

Während noch der Anschluss zur Autobahn A 4 gebaut und in diesem Teil auch der erste Fischotterdurchlass hergestellt wird, beginnen ab Montag, den 29. Juni 2015 bereits die Bauarbeiten im 1. und 8. Bauabschnitt. Durch den Parallelbau des 1. und 8. Bauabschnitts soll eine Verkürzung der Gesamtbauzeit der Baumaßnahme erzielt werden.

Der 1. Bauabschnitt befindet sich unmittelbar nördlich des bereits fertig gestellten Kreisverkehrs auf der B 115. Dort wird die fertige Umfahrung unter Einsatz einer Baustellenampel, die das wechselseitige Passieren der Baustelle auf 200 Metern Länge ermöglicht, in Betrieb genommen. In diesem Bauabschnitt erfolgt der Einbau von drei Fischotterdurchlässen, der grundhafte Straßenbau, der Neubau der beiden Bushaltestellen sowie der Anbau des Radweges auf der östlichen Seite der Fahrbahn.

Auch im Abschnitt 8, etwa 750 Meter südlich der Hornbach Kreuzung, ist die notwendige Umfahrung mit ampelgeregelter wechselseitiger Vorbeifahrt bereits hergestellt. Hier wird ein die B 6 querender Fischotterdurchlass eingebaut sowie östlich der Radweg angebaut.

Der Kreisverkehr im Abschnitt 2 der Baumaßnahme ist fertig gestellt und seit dem 8. Juni für den Verkehr freigegeben. Die Zu- und Abfahrt zur A 4 ist noch gesperrt, hier wird der Anschluss an die Autobahn erneuert und ein den diesen Anschluss querenden Fischotterdurchlass eingebaut. Außerdem wird der Radweg an die B 6 / B 115 angebaut.

Die Arbeiten in diesem 2. Bauabschnitt sollen nunmehr bereits Ende Juli abgeschlossen sein. Damit kann dann auch die Sperrung der A 4-Anschlussstelle Görlitz zu diesem Zeitpunkt komplett aufgehoben werden. Die derzeit hier noch erforderliche Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Kodersdorf und ist ausgeschildert. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr