1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

25.06.2015 - Fahrbahnerneuerung der B 173 in Freiberg: Montag beginnen Arbeiten im 2. Teilabschnitt

Ab kommenden Montag, den 29. Juni wird die Bundesstraße B 173 in Freiberg zwischen Eherne Schlange und Bebelplatz (B 101) erneuert. Unter Federführung des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr werden in Vertretung mehrerer Auftraggeber folgende Leistungen im Gesamtwert von 2,1 Millionen Euro realisiert:

Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das LASuV: Erneuerung der Fahrbahn auf rund 640 Metern Länge (507.000 Euro)
Freiberger Abwasserbeseitigung, Kanalbau (1,17 Millionen Euro)
Freiberger Stromversorgung GmbH, Stromversorger (133.000 Euro)
Freiberger Erdgas GmbH, Gasversorgung (139.000 Euro)
Stadt Freiberg: Erneuerung Knoten Erbische Straße / Hornstraße (93.000 Euro)
Wasserzweckverband Freiberg, Trinkwasserleitungsbau (48.000 Euro)

Um die Verkehrsbeeinträchtigungen zeitlich so gering wie möglich zu gestalten, gibt es Unterabschnitte mit daraus resultierenden unterschiedlichen Umleitungsregelungen. Der überwiegende Teil der Bauarbeiten kann nur unter Vollsperrung durchgeführt werden. Dazu wird eine innerörtliche Umleitung in beiden Richtungen über die B101, den Meißner Ring und Donatsring eingerichtet. Die notwendige Zufahrt von Rettungs-, Anliefer- und Versorgungsfahrzeugen innerhalb des Baubereiches wird weitestgehend gewährleistet.

In der ersten, am kommenden Montag beginnenden Bauphase wird der Abschnitt zwischen Eherne Schlange und Wernerstraße erneuert. Sofern die gleichzeitigen archäologischen Untersuchungen im Baustellenbereich planmäßig verlaufen, kann folgender Ablaufplan realisiert werden: Bis zum 7. August sollen die Kanalbauarbeiten in diesem Abschnitt der B 173 erfolgen. Dafür wird eine halbseitige Sperrung erforderlich, die den Verkehr in Fahrtrichtung Chemnitz betrifft. Er wird umgeleitet über Donatsring, Meißner Ring, und Wallstraße (B 101). Die Fahrtrichtung Dresden der B 173 bleibt frei.

Erst ab 10. August wird dann die Vollsperrung beider Fahrtrichtungen eingerichtet, um Baufreiheit für die Arbeiten an Gas- und Trinkwasserleitungen und den eigentlichen Straßenbau zu schaffen. Die eingerichtete Umleitung über Donatsring, Meißner Ring und Wallstraße (B 101) gilt dann für beide Fahrtrichtungen. Diese Vollsperrung wird bis zum Ende der 1. Bauphase voraussichtlich Ende Oktober 2015 beibehalten.

Anschließend beginnt die Bauphase 2, die den Abschnitt Wernerstraße bis Zufahrt Parkhaus Fischerstraße betrifft. Hier sollen im November und Dezember 2015 Kanalbauarbeiten unter Vollsperrung erfolgen. Die Arbeiten können witterungsbedingt jederzeit unterbrochen und ein provisorischer Deckenschluss vorgenommen werden, um die Winterbefahrbarkeit ohne Verkehrsraumeinschränkung abzusichern.

Sobald bauoffenes Wetter herrscht, wird die Vollsperrung im Frühjahr 2016 wieder aktiviert und die Arbeiten in der 2. Bauphase werden wieder aufgenommen. Sie sollen bis zum Sommer abgeschlossen werden. Die anschließende dritte Bauphase betrifft den Abschnitt von der Zufahrt Parkhaus Fischerstraße bis Bebelplatz, ebenfalls wieder unter Vollsperrung. Ab Oktober treten dann die Bauarbeiten in die letzte, 4. Bauphase ein. Betroffen ist dann der Kreuzungsbereich B 173 und B 101, wo eine rund vierwöchige Vollsperrung erforderlich sein wird.

Die Fertigstellung des Gesamtvorhabens „B 173, Fahrbahnerneuerung in Freiberg, Dresdner Straße, 2. Teilabschnitt“ ist für Ende 2016 vorgesehen.  

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr