1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

11.06.2015 - Ab 18. Juni Ersatzneubau der S 143-Brücke über das Rosenhainer Wasser in Rosenhain

Am kommenden Donnerstag, den 18. Juni beginnen die Vorbereitungen für den Ersatzneubau der Brücke über das Rosenhainer Wasser im Zuge der S 143 in Rosenhain mit der Errichtung einer Baustellenumfahrung unterstrom. Anfang Juli - nach Fertigstellung und Inbetriebnahme der Behelfsumfahrung - beginnen dann die eigentlichen Arbeiten zum Abbruch und Ersatzneubau des Brückenbauwerks. Der Verkehr wird dann mit Hilfe einer Baustellenampel gesteuert und an der Baustelle vorbei geführt. Die Arbeiten sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Das Bauwerk mit einer Stützweite von 11,20 Meter und einer Breite von 8,80 Meter zwischen den Geländern wurde im Jahr 1951 errichtet. Die Tragfähigkeit der genannten Brücke ist eingeschränkt. Der Überbau weist Schäden infolge von Betonkorrosion auf. Die Widerlager sind trotz durchgeführter Instandsetzungen großflächig geschädigt. Die Durchfeuchtungen und die Einschränkungen in der Tragfähigkeit erfordern einen Ersatzneubau des Bauwerkes.

Die Kosten für den Ersatzneubau der Brücke betragen rund 400.000 Euro und werden vom Freistaat Sachsen getragen. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr