1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

21.05.2015 - Nach der Havarie im Tunnel Königshainer Berge: Sanierung der Umleitungen geht weiter | Ab Dienstag Vollsperrung der S 122 zwischen Jänkendorf und Niesky

Im Rahmen des Sanierungsprogramms der Umleitungsstrecken nach der Havarie im Tunnel Königshainer Berge (2013) wird der Baubeginn für den Abschnitt der S 122 zwischen Jänkendorf / Tankstellenkreuzung und Niesky planmäßig am kommendem Dienstag 26. Mai erfolgen. Die Länge des zu sanierenden Abschnittes beträgt rund 3,5 Kilometer, die Kosten betragen rund 660.000 Euro.

Während der Sanierungsarbeiten ist die S 122 in diesem Bereich voll gesperrt. Der Durchgangsverkehr wird während der Bauarbeiten großräumig umgeleitet. Näheres unter www.baustellen.sachsen.de. Eine Sonderlösung wird es für den Busverkehr geben, der lokale Straßen für die Umfahrung des jeweils gesperrten Abschnittes nutzen wird.

Ab dem 26. Mai 2015 beginnen die Arbeiten mit dem Rückbau der Bankette und den Fräsarbeiten. Im Zuge der Sanierung der Asphaltdecken werden die Deck- und Binderschichten erneuert. Am Ende werden die Bankette sowie die Endmarkierung wieder hergestellt.

Die Baumaßnahme soll Ende Juni 2015 fertig gestellt werden.

Die Instandsetzung der an den ausgeschilderten Umleitungsstrecken U 5 sowie über die S 111 und B 6 entstandenen Schäden leistet das Landesamt für Straßenbau und Verkehr in eigener Zuständigkeit. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr rechnet nach den gegenwärtigen Erkenntnissen mit Kosten in Höhe von rund 7 Millionen Euro für die Ertüchtigung der Bundes- und Staatsstraßen auf den beiden Umleitungsstrecken. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr