1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

19.05.2015 - Freistaat fördert Fahrbahnerneuerung im Leipziger Ortsteil Burghausen

Die Stadt Leipzig erhält einen weiteren Förderbescheid über nun rund 750.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr für die Fahrbahnerneuerung eines Abschnitts der Merseburger Straße im Ortsteil Burghausen. Das entspricht einem erhöhten Fördersatz von 90 Prozent der förderfähigen Kosten. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung gestellt.

Die Stadt Leipzig plant auf einer Länge von circa 420 Meter die Erneuerung der Fahrbahndeckschicht eines Teilabschnittes der Merseburger Straße (B 181) im Bereich zwischen der Kreuzung Merseburger Straße / Miltitzer Straße und der Straße „Am Rain“ im Ortsteil Burghausen. Die Merseburger Straße ist eine Verbindung der Stadt Leipzig zur A 14 (Anschlussstelle Leipzig-West) und eine überregional bedeutende Verkehrsader in Ost-West-Richtung sowie eine Verbindung zwischen der B 87 und der B 186. Die Fahrbahn weist im geplanten Baubereich Rissschäden, Ausmagerungserscheinungen und Verformungen auf. Durch die zeitnahe Sanierung wird weiteren Folgeschäden vorgebeugt. Auf Grund des hohen Fußgängerverkehrs im Bereich des Knotens Merseburger Straße / Miltitzer Straße werden zur Erhöhung der Sicherheit für Sehbehinderte die Lichtsignalanlage und die Fußgängerüberwege mit Blindenleitsystemen nachgerüstet. Die Baumaßnahme soll im III. Quartal 2015 (Juli/August) durchgeführt werden.  

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr