1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

30.04.2015 - Freistaat fördert Brückenersatzneubau bei Zabeltitz an der K 8512

Der Landkreis Meißen erhält einen Förderbescheid über rund 525.600 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr für das Vorhaben „K 8512, Bw 3 - Ersatzneubau der Brücke über die Geißlitz bei Zabeltitz“. Das entspricht einem Fördersatz von 75 Prozent der förderfähigen Kosten. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung gestellt.

Die Brücke über die Geißlitz wurde 1964 errichtet und überführt die freie Strecke der Kreisstraße K 8512 zwischen Zabeltitz und Görzig. Die Brücke befindet sich aufgrund der festgestellten Standsicherheits- und Verkehrssicherheitsschäden an der Absturzsicherung, Kappen und Überbau in einem sanierungsbedürftigen Bauzustand. Die Geländer sowie die Kappen sind auf Grund der Korrosionsschäden bzw. des Verwitterungszustandes nicht mehr sanierungsfähig. Der Brückenüberbau weist bereits zahlreiche Korrosionsschäden an der Tragbewehrung auf. Flächendeckend ist die Betonunterseite am Überbau mit Hohlstellen und Rissen übersät. Eine Sanierung der Brücke ist aus wirtschaftlichen Gründen nicht vertretbar, der Ersatzneubau soll unter Berücksichtigung der Hochwasserschutzkonzeption des Freistaates Sachsen mit einer größeren Durchlassbreite und zurückgesetzten Widerlagern errichtet werden. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr