1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

24.04.2015 - Ab Montag Erneuerung der B 182 südlich Torgau

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr erneuert ab kommenden Montag, den 27. April die B 182 südlich von Torgau auf einer Länge von rund 540 Metern südlich des Brückenbauwerkes über den Schwarzen Graben. Es ist vorgesehen, die Fahrbahn richtliniengerecht und grundhaft auszubauen. Außerdem erhalten die Einmündungen zu den Gartenanlagen Linksabbiegespuren. Die noch bestehende Lücke im gemeinsamen Geh- und Radweg vom Kreisverkehr bis nach Torgau wird mit diesem Bauabschnitt geschlossen. Ebenso sind einige Versorger beteiligt und erneuern ihre Anlagen oder passen diese im Bereich der Baustrecke an.

Die Hauptbauleistungen werden in mehreren Teilabschnitten ausgeführt. Der Auftragnehmer wird bereits ab kommenden Montag mit den vorbereitenden Arbeiten beginnen. Dazu wird ein kommunaler Weg so befestigt, dass die von der Baumaßnahme betroffenen Gartenanlagen rückwärtig über die Fischeraue erreichbar sind. Mit der Herstellung des gemeinsamen Geh- und Radweges wird voraussichtlich am 11. Mai begonnen.

Die Zufahrten zu den betroffenen Gartenanlagen sind ab diesem Zeitpunkt und während der gesamten Bauzeit aus bautechnologischen und Gründen der Verkehrssicherheit nicht mehr über die B 182, sondern nur noch über den o.g. kommunalen Weg möglich. Außerdem wird der Rad- und Fußgängerverkehr aus und in Richtung Kreisverkehr während der gesamten Bauzeit über den Elberadweg umgeleitet. Während der Realisierung des gemeinsamen Geh- und Radweges wird es für den Kfz-Verkehr lediglich zu kurzzeitigen Beeinträchtigungen bei der Herstellung der Anbindungen an die B182 kommen.

Größere Verkehrsraumeinschränkungen wird es erst mit Beginn der eigentlichen Straßenbauarbeiten auf der B 182 voraussichtlich ab Juni geben (keine Vollsperrung). Die dann vorgesehenen Verkehrsführungen werden rechtzeitig vorher gesondert bekannt gegeben.

Der Bau der Gesamtmaßnahme wird voraussichtlich bis Ende 2015 andauern. Die Kosten dieser Maßnahme belaufen sich auf rund eine Million Euro. Diese werden durch den Bund finanziert. Die Stadt Torgau ist für das Anlegen von Parkplätzen und anteilig an Zuwegungen der Gartenanlagen mit rund 20.000 Euro beteiligt.

Ein Dank gilt den Anliegern, mit denen bei der Projektvorbereitung konstruktive Gespräche geführt werden konnten. Wir bitten die Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die mit der Baudurchführung eintretenden Umleitungen und Erschwernisse. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr