1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

13.04.2015 - VERKEHRSHINWEIS: Ab Mittwoch Vollsperrung der S 115 in Cunewalde - Beginn des grundhaften Ausbaus

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Niederlassung Bautzen und die Gemeinde Cunewalde führen den grundhaften Ausbau der Staatsstraße S 115 einschließlich der Straßennebenanlagen in Cunewalde zwischen Einmündung „Am Sportzentrum“ und dem Ende der Stützmauer aus. Außerdem ist in diesem Baubereich die Teilumverlegung des Cunewalder Wassers mit Erneuerung von zwei Stützmauern beabsichtigt. Die Gesamtbaumaßnahme wird in mehreren Bauabschnitten durchgeführt und erstreckt sich auf die Jahre 2015 bis 2017.

Die Bauarbeiten im 1. Bauabschnitt vom Brückenbauwerk „Neue Sorge“ bis „Am Gänseberg“ werden unter Vollsperrung vom 15. April 2015 bis Ende November 2015 durchgeführt, wobei der Anwohnerverkehr weitgehend gewährleistet werden soll. Mit punktuellen, baubedingten Behinderungen für die Anwohner ist dennoch zu rechnen. Hierzu erfolgen noch Abstimmungen mit den jeweiligen Betroffenen. Während der Winterpause ist die S 115 durchgehend befahrbar. Nach der Winterpause muss die S 115 zur Realisierung des dann folgenden 2. Bauabschnittes von der Brücke "Neue Sorge" bis "Hoppebergweg" bis Ende November 2016 wieder für den Durchgangsverkehr voll gesperrt werden. In 2017 soll die S 115 wieder befahrbar sein. In dem Jahr finden die Arbeiten im Bereich "Kirchweg" und "Neue Sorge" statt.

Die großräumige ausgeschilderte Umleitung soll für die gesamte Bauzeit über Beiersdorf und Oppach erfolgen.

Die Baumaßnahme wird als Gemeinschaftsmaßnahme mit der Gemeinde Cunewalde, dem AWOS, der SOWAG, der ENSO Netz GmbH und dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr durchgeführt. Die Baukosten belaufen sich auf circa 2,1 Millionen Euro, wobei der Anteil des Freistaates Sachsen circa 1,8 Millionen Euro beträgt.

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die bauzeitlichen Erschwernisse.

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr