1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

09.04.2015 - Schadensbeseitigung des Hochwassers 2010 in Seifhennersdorf wird vom Freistaat gefördert

Die Stadt Seifhennersdorf erhält einen Förderbescheid über rund 373.970 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Das entspricht dem Höchstfördersatz von 90 Prozent. Die Mittel stehen für die Beseitigung von Schäden an der Straße und der Stützmauer des Mönchsbergwegs zur Verfügung. Für die Beseitigung der Schäden des Augusthochwassers 2010 hatte der Freistaat Sachsen ein Sonderprogramm aufgelegt. Aus diesem Sonderprogramm zur Wiederherstellung der kommunalen Infrastruktur in Gebieten, die durch das Hochwasser geschädigt worden sind, fördert das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr auch diese Maßnahme.

Das Augusthochwasser 2010 verursachte große Schäden an der über 100 Jahre alten Stützmauer am Leutersdorfer Bach. Durch den hohen Strömungsdruck kam es zum Herauslösen großer Teile des Mauerwerkes mit nachfolgender Instabilität einzelner Abschnitte. In der Folge entstanden Geländeabsenkungen mit Einbrüchen, welche für die Anwohner und Benutzer des Mönchsbergweges eine Gefahr darstellen. Die vorhandene Stützmauer wird komplett abgebrochen und auf einer Gesamtlänge von knapp 104 Meter als 70 Zentimeter dicke Stahlbetonwand mit einem Vormauerwerk aus Bruchsteinen neu errichtet. Zwischen den beiden Einzelsegmenten der Stützwand wird der Fahrweg auf einer Länge von circa 70 Meter erneuert. Bedingt durch die verbaute Baugrube sowie den erforderlichen Sicherheitsabstand vom Arbeitsbereich zum öffentlichen Bereich ist die Ortsstraße während der Baumaßnahme für die Öffentlichkeit nicht nutzbar. Die Bauausführung ist im zweiten und dritten Quartal 2015 geplant.  

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr