1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

19.03.2015 - Am Montag startet der Ausbau der B 6 nördlich von Görlitz

Am kommenden Montag, 23. März 2015 startet der Ausbau der Bundesstraße B 6 nördlich von Görlitz mit dem Bau der Umfahrung für den ersten Bauabschnitt (Herstellung von drei Fischotterdurchlässen). Die gesamte Baumaßnahme umfasst die Änderung des Autobahnanschlusses B 6 / B 115 von einem dreiarmigen Anschluss in einen Kreisverkehr. Mit dem Bau des Kreisverkehrs wird gleichzeitig die Abfahrt von der Autobahn unterbrochen und mit einer neuen bituminösen Deckschicht versehen. An der B 115/ B 6 wird der in Teilen bestehende Geh- / Radweg ab der Einmündung zur Fichtenhöhe bis an den ehemaligen Abzweig B 115 Richtung Görlitz auf einer Länge von insgesamt etwa zwei Kilometer ergänzt. Insgesamt werden sieben Fischotterdurchlässe in die B 6, die B 115 und die angeschlossenen Straßen eingebaut.

Bauausführende Firma ist die Matthäi Bauunternehmung GmbH & Co. KG aus Großräschen. Die Gesamtkosten betragen voraussichtlich circa 1,8 Millionen Euro, die Stadt Görlitz beteiligt sich circa 32.000 Euro.

Um den Verkehr nur soweit unbedingt erforderlich zu beeinflussen, werden abschnittsweise provisorische Umfahrungen hergestellt, die dann wechselseitig mittels Ampel geregelt werden.

Wir bitten um alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die während der Bauzeit unumgänglichen Einschränkungen und Beeinträchtigungen.

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr