1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

13.03.2015 - 3. Bauabschnitt Ausbau Radweg westlich Löbau: Winterpause beendet

Am kommenden Montag, den 16. März beginnen die Arbeiten am 3. Bauabschnitt der Maßnahme „S 151/S 152 Ausbau Radweg westlich Löbau“ nach der Winterpause wieder. Die Maßnahme soll bis zum Herbst 2015 abgeschlossen werden.

Zunächst werden die Arbeiten am 2014 begonnenen Teilbauabschnitt von Bauanfang (Zufahrt Seniorenhäusel) bis zur Kreisstraße 8678 fertiggestellt, hier erfolgen die Arbeiten unter halbseitiger Sperrung mit Baustellenampel und Notgehweg an der südlichen Fahrbahnseite.

Der Teilbauabschnitt von der K 8678 bis KP S 151/152 wird dann ab dem 30. März ausgebaut, hier unter Vollsperrung. Der Pkw- und Busverkehr wird über die K 8678 - S 151 in der Ortslage Lawalde geführt. Für Lkw ist eine großräumige Umleitung über die K 8678 / S 115 bzw. S 151 / K 8677 /S 152 geplant.

Um die Verkehrssicherheit der Radfahrer auf den Staatsstraßen S 151/152 zwischen Löbau und Lawalde zu erhöhen, wird ein straßenbegleitender Rad-/Gehweg angelegt. In den Jahren 2011 bis 2013 wurden der erste und zweite Bauabschnitt realisiert. Der 3. Bauabschnitt, der sich in der Ortslage Lawalde befindet, beginnt bei der Zufahrt Seniorenhäusel und endet nach 750 Metern am Knotenpunkt der Staatsstraßen 151/152. Er verläuft durchgehend straßenbegleitend an der nördlichen Fahrbahnseite der S 152. Im Bereich der Busbucht wird der Radweg hinter der Wartehalle entlang geführt. Der zweispurige, gemeinsame Geh- /Radweg wird mit einer Regelbreite von drei Metern in Asphaltbauweise einschließlich eines 50 Zentimeter breiten Natursteinkleinpflasters hergestellt.

Der gesamte Radweg wird mit einseitigem Gefälle über die Fahrbahn oberflächlich in eine abschnittsweise neu anzulegende Straßenentwässerung bzw. dem neu zu bauenden gemeindlichen Regenwasserkanal auf der südlichen Radwegseite entwässert. Die Baukosten betragen rund 630.000 Euro und werden größtenteils vom Freistaat Sachsen getragen, die Gemeinde Lawalde beteiligt sich an der Errichtung des Regenwasserkanals mit rund 98.000 Euro.

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Erschwernisse. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr