1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

23.10.2014 - Staatsstraße S 165 im Kirnitzschtal nach Felsrutschung ab morgen Nachmittag wieder befahrbar

Die Fahrbahn der Staatsstraße S 165 im Kirnitzschtal wird ab morgen, Freitag, 24. Oktober 2014, 16 Uhr vorzeitig wieder für den Verkehr freigegeben.

Das mit der geologischen Begutachtung befasste Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie hat den letzten Bereich aus dem Felsabtrag durch die Spaltsprengung von Freitag und die händige Beräumung vom Montag geprüft. Die gestrige Baustellenkontrolle ergab keine erkennbare Gefahr aus der Felswand.

Die Fahrbahn der S 165 kann daher bereits jetzt und damit eine Woche früher als ursprünglich geplant halbseitig ohne Lichtzeichenanlage mit Wartepflicht freigegeben werden. Ein aufgeschütteter Sandwall dient noch zur Sicherung des Verkehrs, bis der Bereich mit etwa 200 Meter Steinschlagschutzzaun oberhalb des Wanderweges gesichert ist. Diese Arbeiten werden in der kommenden Woche beginnen. Danach sind noch Überhänge in der Felswand durch Stützkörper dauerhaft zu unterstützen.

Wir arbeiten weiter unter Hochdruck daran, für Wanderer und Verkehrsteilnehmer Sicherheit herzustellen und dabei sehr behutsam mit dem Landschaftsschutzgut umzugehen. Wir bedanken uns bei allen Anwohner und Gewerbetreibenden vor Ort für das Verständnis für die notwendigen Einschränkungen und bitten die Verkehrsteilnehmer um Rücksichtnahme bei den noch notwendigen Bauarbeiten.  

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr