1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

09.10.2014 - Beseitigung von Hochwasserschäden auf der B 178 zwischen Spittel und Nostitz

Infolge der Schlechtwetterereignisse im Juni 2013 kam es zu großflächigen Böschungsschäden beidseitig der Bundesstraße B 178 zwischen Spittel und Nostitz. Die Schäden zeigen sich durch massive Abrutschungen der Böschungsandeckung inklusive dem darauf befindlichen Bewuchs aus kleinen Bäumen und Sträuchern. Zusätzlich wurde der sich unterhalb der B 178 befindliche Wirtschaftsweg auf einer Länge von 245 Meter teilweise zerstört und die anschließenden Entwässerungsgräben zugesetzt. Die Rutschungen sollen jetzt beseitigt und durch eine Steinschüttung im unteren Bereich der Böschung stabilisiert und aufgebaut werden. Der zerstörte Bereich des Wirtschaftsweges wird durch eine geschlämmte Wegedecke profilgerecht wiederhergestellt, die Entwässerungsgräben werden neu profiliert.

Die Firma SLB Stadt- und Landbau Bautzen ist mit der Durchführung der Bauarbeiten, die am 13. Oktober 2014 beginnen und voraussichtlich Anfang November dieses Jahres beendet sein werden, beauftragt. Die Baukosten in Höhe von voraussichtlich circa 113.000 Euro werden aus der Zuweisung zur Beseitigung von Hochwasserschäden 2013 im Landkreis Bautzen finanziert.

Die Bauarbeiten auf der B 178 machen es notwendig, dass jeweils nur eine Fahrspur in beide Richtungen zur Verfügung steht. Die Geschwindigkeit wird in diesem Bereich auf 50 km/h beschränkt.

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr