1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

09.10.2014 - Freistaat fördert Brückenersatzneubau in Rietschen

Der Landkreis Görlitz erhält einen Förderbescheid über rund 657.490 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr für den Ersatzneubau der Brücke über den Steinbachgraben im Rietschener Ortsteil Neuhammer. Das entspricht einem Fördersatz von 80 Prozent. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung gestellt.

Das vorhandene Brückenbauwerk aus dem Jahre 1900 ist mit seinen vorhandenen Abmessungen nicht in der Lage, den notwendigen Durchfluss im Steinbachgraben zu gewährleisten, was regelmäßig zu entsprechenden Rückstauereignissen führt. Die Brücke selbst entspricht nicht den erforderlichen Querschnittsabmessungen einer Ortsdurchfahrt. Die nutzbare Fahrbahnbreite auf dem Bauwerk beträgt nur 4,90 Meter. Notgehbahnen, Geh-oder Radwege sind auf dem Brückenbauwerk nicht vorhanden. Es ist der Ersatzneubau der Brücke im Zuge der Kreisstraße K 8413 Rothenburg - Rietschen in der Ortsdurchfahrt Rietschen (Neuhammer) einschließlich der beidseitigen Straßenanbindungen, welche im Rahmen dieses Vorhabens optimiert werden sollen, geplant.

Die Baumaßnahme soll bis zum dritten Quartal des Jahres 2015 beendet werden. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr