1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

02.10.2014 - Ab Montag Erneuerung der Brücke im Zuge der S109 bei Sproitz

Am Montag beginnen die Arbeiten zur Instandsetzung des Brückenbauwerkes im Zuge der S109 bei Sproitz, hier werden die Kappen einschließlich der Granitborde erneuert. Des Weiteren wird das vorhandene Fahrzeugrückhaltesystem (Leitplanken) im Bereich des Brückenbauwerkes sowie vor und nach dem Brückenbauwerk erneuert. Die zu erneuernde Brücke liegt westlich von Sproitz im Zuge der Staatsstraße S 109. Die Brücke ermöglicht die Überquerung des Hochwassergraben des Schwarzen Schöps.

Das notwendige Geländer wird in dieses Rückhaltesystem integriert. Das anfallende Oberflächenwasser wird in vorhandene Straßenabläufe und über Bankette vor und hinter dem Brückenbauwerk ins Gelände entwässert. Die Fahrbahn wird nur in den Bereichen der Kappen erneuert, in den übrigen Abschnitten ist das Abfräsen der Deckschicht und der Einbau einer neuen Deckschicht vorgesehen.

Die Arbeiten beginnen am kommenden Montag, den 6. Oktober und sollen bis Ende November 2014 abgeschlossen werden. Die Baukosten in Höhe von rund 95.000 Euro werden vom Freistaat Sachsen getragen.

Für die Durchführung der Maßnahme ist eine Vollsperrung erforderlich, weil für einen grundhaften Ausbau kein ausreichender Raum zur Verfügung steht. Der Fahrzeugverkehr wird aus östlicher Richtung kommend im Ortsteil See der Stadt Niesky weiter über die S 121 in Richtung Mücka geführt. Von dort wird der Verkehr über die Kreisstraße 8471 in Richtung Süden wieder auf die S 109 geleitet. Der Verkehr aus westlicher Richtung kommend fährt diese Strecke in umgekehrter Richtung. Der Fußgänger- und Radwegverkehr wird über den unmittelbar südlich des Bauwerks gelegenen Radweg geführt.
Wir bitte alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die bauzeitlichen Erschwernisse. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr