1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

22.07.2013 - Uhrenmuseum Glashütte erhält touristische Unterrichtungstafeln

Das Uhrenmuseum Glashütte erhält zwei touristische Unterrichtungstafeln. An der A 17 weist künftig zwischen den Anschlussstellen Bahretal und Bad Gottleuba in beiden Fahrtrichtungen jeweils eine der charakteristischen braunen Tafeln auf einen lohnenden Abstecher hin. Das sächsische Verkehrsministerium hat einem entsprechenden Antrag der Stadt Glashütte zugestimmt.

Im Frühjahr 2008 wurde das Museum im seit 1881 das Stadtbild Glashüttes prägenden Gebäude der Deutschen Uhrmacherschule eröffnet. Unter dem Motto „Faszination Zeit – Zeit erleben“ werden auf 1.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche die Geheimnisse der Zeitmessung und die spannende Wirtschaftsgeschichte der Region gezeigt. Die einmaligen Exponate sind nicht nur für Uhrenenthusiasten faszinierend, sondern vermitteln auch Familien und Kindern ein Gefühl für die Zeit. Ob es die monumentale astronomische Kunstuhr mit fast 1.800 Einzelteilen und ihrem ewigen Kalender im Foyer ist, die illuminierte Wendeltreppe mit den die Tagesstunden symbolisierenden 24 Stufen oder die absoluten Raritäten der 20er und 30er Jahre im begehbaren Tresorraum – Das Phänomen Zeit wird überall greifbar. Den Restauratoren kann abschließend bei ihrer filigranen Arbeit auf die Finger geschaut werden.

„Das Uhrenmuseum Glashütte vermittelt ein sehr plastisches Gefühl für die Zeit und die Tradition der sächsischen Uhrmacher“, so Sachsens Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sven Morlok (FDP). „Mit den neuen Hinweistafeln an der Autobahn wollen wir dafür sorgen, dass sich Touristen für einen Abstecher nach Glashütte entscheiden.“

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr hat heute die verkehrsrechtliche Anordnung zur Aufstellung der touristischen Unterrichtungstafeln erteilt. Im nächsten Schritt ist die Stadt Glashütte als Antragsteller gefragt: Die Aufstellung kann vorgenommen werden, sobald die Schilder gefertigt sind.

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr