1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

07.03.2014 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Rossau

Die Gemeinde Rossau hat einen Förderbescheid über rund 105.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Erneuerung und Entwässerung der Verbindungsstraße Hauptstraße – Kirchstraße in Rossau zur Verfügung gestellt.

Durch das wild fließende Wasser von den oberliegenden Wiesen- und Feldflächen wurde die vorhandene Verbindungsstraße aus- und  unterspült. Vorhandene Anliegergrundstücke wurden überflutet. Die beidseitig des Straßenkörpers bestehenden Entwässerungsleitungen konnten die Wassermassen aufgrund von Unterdimensionierung und weiteren Beeinträchtigungen (Einbrüche, Verwachsungen) nicht aufnehmen. Um die Anwohner und die Verbindungsstraße nachhaltig vor neuen Schäden und Überflutung zu schützen, ist die Erneuerung der Regewasserleitung beidseitig erforderlich. Im Bereich der Anbindung der Verbindungsstraße an die Kirchstraße werden beidseitig Einlaufschächte angeordnet, die das ankommende Oberflächen- und Regenwasser aus den Wiesen- und Feldflächen aufnehmen. Durch beidseitig der Verbindungsstraße angeordnete Entwässerungsleitungen einschließlich der Kontrollschächte wird das Wasser geordnet unterhalb der Brücke in den Auenbach eingeleitet. Der Sanierungsbereich erstreckt sich auf eine Länge von ca. 130 Metern. Zur Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit des Verbindungsweges wird die bituminöse Deckschicht abgefräst, eine neue bituminöse Tragschicht und eine 4 Zentimeter starke Deckschicht eingebaut.

Die Baumaßnahmen sollen im Zeitraum März bis August 2014 durchgeführt werden.

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr