1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

18.10.2012 - Freistaat fördert Kreisstraßenausbau zwischen Raum und Bahra

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge hat heute einen Förderbescheid über rund 286.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. So fördert der Freistaat Sachsen den Ausbau der Kreisstraße 8741 zwischen Raum und Bahra einschließlich der Beseitigung der Hochwasserschäden des Augusthochwassers 2010, durch das auch die Kreisstraße am Straßenkörper und in den Randbereichen beschädigt worden war.

Der Landkreis baut die K 8741 auf einer Länge von 565 Metern zwischen den Ortslagen Raum und Bahra aus. Es erfolgt die Wiederherstellung des Straßenkörpers einschließlich der Randbereiche und Entwässerungseinrichtungen. Die Linienführung der Ausbaustrecke verläuft weitestgehend auf der vorhandenen Trasse der K 8741 und ist so gewählt, dass Eingriffe in den Naturhaushalt und das Landschaftsbild möglichst gering gehalten werden.

Der Baubeginn war am 4. Oktober 2012. Die Maßnahme soll noch im Jahr 2012 beendet werden. Die Gesamtkosten für das Bauvorhaben liegen bei rund 389.000 Euro.

Für die Beseitigung der Schäden des Augusthochwassers 2010 hatte der Freistaat Sachsen ein Sonderprogramm aufgelegt. Aus diesem Sonderprogramm zur Wiederherstellung der kommunalen Infrastruktur in Gebieten, die durch das Hochwasser geschädigt worden sind, fördert das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr auch diese Maßnahme an der Kreisstraße 8741.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr